DEUTSCHE PORSCHE PATENTE - ERFINDER KOMENDA

Erwin Komenda meldete in seiner 35 jährigen Dienstdauer 132 Porsche Patente an, die meisten am deutschen und amerikanischen Patentamt.

Die ersten Patente in den 30 er Jahren betrafen die Entwicklung des VW-Käfers, auch der Kübelwagen, der Holzgasgenerator, der "Schwimmwagen"  - diese Konstruktionsprinzipe stammen aus der Feder von Komenda.

Schon in der Silberpfeilära war die Gewichtsformel ausschlaggebend für den Erfolg der Auto-Union Rennwägen Vorkriegsrennwagen. So sind Arbeiten zur Optimierungen Fahrzeugsgewichts stets Projekte gewesen, die die Karosserieentwickler beschäftigten und es gibt unzählige Patentanmeldungen Komendas zu diesem Thema.  1962 etwa patentierte Komenda die Erfindung einer  Karosserie aus Kunstharz unter der Bezeichnung  "Fahrzeugkarosserie aus metallverstärktem Kunstharz", ein Konstruktionsprinzip, welches man im  Porsche 904 verwirklicht hat.